Dr. phil. Sebastian Thomas Philipp

Jahrgang 1982, verheiratet und Vater einer Tochter

 

"Meine Coaching- und Beratungs-Arbeit unterstützt Sie in persönlichen und beruflichen Krisensituationen und Veränderungsprozessen. Das Ziel ist hierbei, Krisensituationen zukunftsorientiert zu durchleben, Veränderungsprozesse in die für Sie richtige Richtung zu lenken und Blockaden sowie überkommene Handlungs- und Denkmuster zu hinterfragen und aufzulösen, um in einer immer komplexer und herausfordernder werdenden Welt Orientierung und selbstbestimmte Gestaltungsmöglichkeiten zu finden: Es geht um Sie! Hierbei arbeite ich mit Ansätzen aus Gestalttherapie, systemischer Therapie und achtsamkeitsbasierten Verfahren sowie einigen Einflüssen aus der Verhaltenstherapie. Im Verlauf der gemeinsamen Arbeit mischen sich Gespräche, biographisches Arbeiten und das Erlernen hilfreicher Übungen - immer mit dem Fokus auf Ihren persönlichen Fortschritten im Alltag." 


Therapeutische und außeruniversitäre Wege

  • Ausbildung als Gestalttherapeut am Gestalt-Forum Freiburg und Gestalt-Institut Marburg.
  • Ausbildung als Systemischer Familienaufsteller, anschließend Ausbildungsassistenz bei Wolfgang Bracht, Freiburg
  • Coaching & psychologische Beratung von Erwachsenen, Schülern und Studierenden sowie Psychosoziale Begleitung seit 2013
  • Meditationsschüler in der Zen-Linie Leere-Wolke seit 2009, zuvor verschiedene Achtsamkeitswege.
  • Leitung von Meditationsgruppen seit 2010. Authorisierung durch Gisela Drescher Roshi zur Leitung von Zen-Gruppen.

Universitäre Wege

2002-2009 Studium der Physik und Psychologie (Dipl. phys.). Promotion in den systemischen Neurowissenschaften. 2009  bis 2017 Neurowissenschaftler mit den Schwerpunkten Lernen, Neuroplastizität, Wahrnehmungs- und Meditationsforschung an den Universitäten Marburg, München, Bochum und Freiburg, den Universitätskliniken in Bochum und Freiburg sowie privaten Forschungseinrichtungen. Koordination und Leitung interdisziplinärer Forschungsprojekte. Von 2011-2017 Lehrtätigkeit und universitäre Betreuung von Bachelor- und Masterstudierenden. mehr...

 

Lehrerfahrung & Jugendarbeit

  • Leitung von Seminaren und Praktika an den Universitäten Marburg, München, Bochum und Freiburg
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten 
  • Schulische Nachhilfe in Mathematik, Physik und Englisch von 2005 bis 2015
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit (Internationaler Bund) von 2014 bis 2015
  • Referent für Menschenrechtsbildung bei amnesty international von 2007 bis 2009

 

 Die Blumen im Frühling - der Mond im Herbst,

Im Sommer die kühle Brise - im Winter der Schnee!

Wenn unnütze Sachen den Geist nicht vernebeln,

ist dies des Menschen glücklichste Jahreszeit!

 

 Mumon Ekai (~12. Jhd.)